Zirkus- und Wanderreitschule

Hermanns-Hof

Heike Kocherscheidt-Riemann
Edewecht - Osterscheps

Kapitel 37 Mrs. Potter fährt ins Pferdeinternat

Liebe Freunde, ich weiß nicht, ob ich traurig oder hoch erfreut bin.Anhang 1

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Chaotentante Mrs. Potter, auch bekannt unter dem Namen Pippilottatussneldavonverpeiltheim“ wurde abgeholt.  Als ich besorgt am Zaun stand, um das Verladen zu begutachten, hat mich Hermie getröstet und erklärt, dass Pippi ja bald wieder komme. Sie müsste für ein paar Wochen zur Ausbildung auf einen benachbarten Hof fahren, um endlich etwas anderes als den Hermanns-Hof kennen zu lernen und um ein richtiges Reitpferd zu werden.

Erst wollte Pippi nicht so recht in den Hänger einsteigen, sie hat wohl den Braten gerochen.  Aber als Frank und Antje vorsichtig von hinten geschoben haben  und Hermie vorne  mit  einem dicken Eimer Futter ihre Überredungskünste eingesetzt hat, ließ sie sichdoch  noch überzeugen. Nah, da wär ich doch auch glatt eingestiegen! Ich bin gespannt, wann ich sie wiedersehe, so doof wie die sich manchmal anstellt, dauert das bestimmt ewig. Obwohl, manchmal schwebt sie ja echt elegant übers Gelände….jedenfalls solange, bis sie wieder einen Balken rammt oder ausrutscht. Sie ist halt echt verpeilt.

Lucky und Dana haben sich gut eingelebt. Ich hab mit meiner Aktion  fleißig gesammelt und Hermie hat in den letzten Wochen viel gebastelt. Aus zuverlässiger Quelle habe ich erfahren, dass noch drei Armbänder fehlen bis Lucky bezahlt ist. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt, sollte sich schnell melden. Dana ist ne alte Zicke und hat noch nicht mein großes Shettyherz erobert. Sie gibt sich überhaupt keine Mühe. Wenn sie nicht wie ein Shetty aussehen würde, könnte man denken sie sei ein angstbeißender Terrier.

Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnachtszeit , euer bemühter, aber von Shettydamen momentan etwas enttäuschter Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.