Zirkus- und Wanderreitschule

Hermanns-Hof

Heike Kocherscheidt-Riemann
Edewecht - Osterscheps

VFD Ausbildung Pferdekunde I, Katharina war dabei!

Samstagmorgen kam ich im Regen in Edewecht auf dem Hermanns-Hof an und wurde gleich von Heike aus dem BzV Ammerland begrüßt.

Die Anlage wird liebevoll mit viel Fachwissen von Heike und ihrer Familie geführt. Ich habe den Hof als eine Begegnungsstätte für Jung und Alt kennengelernt. Hier treffen sich Menschen, um ihre Zeit MIT dem Pferd zu verbringen und nicht einfach nur BEI oder AUF.

Heikes Tiertruppe, bestehend aus Pferden, Ponys, Hund, Katze usw. ist klasse und macht einfach Spaß. Es gab genug vierbeinige Lehrmeister für den praktischen Teil. Ins Herz gestohlen hat sich bei mir der kleine Doc Holiday, ein Norweger-Isländer-Mix. Ein paar Mal Linksrum-Linksrum-Marsch mit so einem kleinen knuddeligen Sturkopf verbindet.

Mit meinen sechs „Mitstudierenden“ bildeten wir eine ganz gemischte Gruppe. Ich war überrascht und erleichtert, dass ich nicht nur unter Kindern war (so kenne ich das vom Basispass bei anderen Reitvereinen). Es nahmen drei Frauen teil, die sich selber fortbilden und den Kurs als Vorstufe für den Geländereiter nutzen wollten (so wie ich), sowie zwei Mütter, die sich in Sachen Pferd weiterbilden wollten, damit sie mit ihren Kindern mithalten können. Besonders beeindruckt haben mich die zwei Kinder, die mit 10 Jahren und 11 Jahren mit viel Wissen rund ums Pferd glänzten. Ich finde es klasse, dass Mädels in dem Alter z.B. wissen, warum kein Pferd 24 Stunden in einer Box stehen sollte und welche Giftpflanzen es gibt.

Die Unterrichtseinheiten waren unterteilt in theoretische und praktische Teile. Die praktischen Teile wie z.B. Führen im Straßenverkehr, Putzen und das Erkennen und Bestimmen verschiedenen Körperteile haben wir an Heikes Ponys geübt. Besonders spaßig fanden alle das Linksrum-Linksrum-Marsch, geübt mit Pferden und gelben und blauen Straßen auf dem Round-Pen. Da es im Grunde das ganze Wochenende regnete, waren die Übungen draußen eher Nassübungen. Aber der Hof verfügt über einen sehr gemütlichen Aufenthaltsraum und notfalls kann man ja auch dort seinen „Mitstudenten“ einen Hufverband anlegen.PK Verband

Die theoretischen Teile wie z.B. Giftpflanzen, Entwicklungsgeschichte des Pferdes, Sicherheit im Umgang, Erste-Hilfe-Maßnahmen, artgerechte Haltung und Fütterung haben wir im Aufenthaltsraum gelernt. Da machte das Wetter uns ja nichts aus.

Wir hatten viel Spaß, aber besprochen wurden auch ernste Themen, z. B., dass ein Pferd nach dem Genuss von zu viel Eibe innerhalb von 5 Minuten tot sein kann.

Zwei Tage haben wir mit veraltetem oder schlicht falschem Wissen aufgeräumt und viel Neues dazu gelernt. Heike verfügt über viel Fachwissen und kann es auch noch super vermitteln. Und sie hat den einen oder anderen Kniff, wie man sich Sachen besser merken kann. Folgende Fragen können wir jetzt problemlos beantworten:

-Was sind eigentlich Wolfszähne in der Backe? Hat das was mit einem Wolfsangriff zu tun oder ist das doch was ganz natürliches beim Pferd?

-Warum kann man dem Prüfer ruhig sagen kann, dass das Schlüsselbein an der Galle hängt?

-Wie überquere ich eine stark befahrene Straße? Und warum sagt man „Angekommen“, obwohl man noch gar nicht losgelaufen ist?

-Warum braucht man eine Windel im Stall und wozu kann man Einlagen gebrauchen?

-Warum sollte man immer ein Band am Fieberthermometer befestigen?

-Und am allerwichtigsten: Warum ist es sinnvoll, eine Weste Typ schreckliche Modeentgleisung der 90er-Jahre zum Reiten und Führen im Straßenverkehr zu benutzen?

Ihr wollt auch dazulernen, euer Wissen überprüfen und/oder erweitern und endlich wissen, wozu man diese seltsame Weste benötigt und Bändel ans Thermometer bastelt?? Dann ab zu „Pferdekunde 1“, z.B. beim BzV Syke mit Katja Bogen am 02.03 – 03.03.2019.

Ich bin schon so viele Jahre im Bereich Pferd unterwegs und habe trotzdem wieder Neues gelernt. Das Wochenende hat mir (mal wieder) gezeigt: ausgelernt gibt es in Sachen Pferd nicht!!

Katharina Metschurat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.