Zirkus- und Wanderreitschule

Hermanns-Hof

Heike Kocherscheidt-Riemann
Edewecht - Osterscheps

Kapitel 44: Hermann speckt ab und hat ne neue Freundin

Die Ereignisse überschlagen sich hier rasant: mehr zufällig als gewollt haben wir im Februar eine Neue bekommen. Ein Belgisches Kaltblut. Wie sich das gehört, sollte sie erstmal zur Eingewöhnung neben uns im Paddock laufen, das fand sie ziemlich doof. Gezielte Tritte vor die Litze und die Pfähle und eine windige Nacht erledigten die Eingliederung von selbst. Bis auf ein paar kleine Kratzer verlief alles glimpflich. Wie selbstverstänlich übernahm sie die Führung der Truppe, was natürlich erstmal Puppilotta sehr verärgerte.

Aber ich steh ja nuh auf starke Frauen, also hab ich mich  an ihren Hals geworfen…im warsten Sinne desWortes. Leider musste ich dabei feststellen, dass meine Wendigkeit etwas verloren gegangen ist und diese seltsamen Kosenamen wie Kampkugel und Hängebauchschweinchen machten mir große Sorgen.

Glücklicherweise kam dann Anna auf den Plan. Um in Zeiten des Coronavirus nicht einzurosten, läuft sie fast jeden Tag hier im Gelände rum. Mangels Hund kam sie auf die Idee mich an die Leine zunehmen. Anfangs fand ich das ja ziemlich albern, aber inzwischen steh ich schon am Zaun und warte auf sie. Vorallem, seit ich so Komplimente wie: der hat ja gut abgespeckt und tolle Figur höre.

Das kommt ja bei belgischen Frauen hoffentlich besonders gut an.

Euer verliebter Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.